1/6

Cabeca e cauda de cavalo - Kunstpreis der Scheringstiftung 2009

Leistung:

Künstler:

Auftraggeber:

Realisierung:

Ausführungsplanung, Technische Leitung

Renata Lucas
Kunst-Werke Berlin e.V.
2010

Im Rahmen des Kunstpreises der Scheringstiftung 2009 realisiert Renata Lucas nicht nur die Drehscheibe in der Kunsthalle der Kunst-Werke sondern auch eine Bewegung des Bodenbelags im Eingangsbereich der Kunstwerke an der Auguststraße.

Die Verdrehung des Bodens nimmt Bezug auf eine bauliche Verschiebung im Blockinneren bis hin zur Kunsthalle.
Ein haarscharfer Schnitt im Boden und Pflasterbelag markiert die Spalte zwischen Festland und Rotationsinsel. Verdreht sind Bordsteinkante aus Naturstein, die Gullideckel, eine Straßenlaterne, der Estrichbelag der Hofeinfahrt und der historische Innenhofpflasterbelag. Es bildet sich ein irritierendes Bild ehemaliger Fugenverläufe und nunmehr getrennter Plattenstücke.
Der ursprünglich nur temporär genehmigte Eingriff wurde auf Grund seiner Einzigartigkeit als dauerhafte Kunstinstallation erlaubt.