1/10

Bergama Stereo

Leistungen: 

Künstler:         

Veranstalter:

Dauer & Standort:                       

Planung, Ausschreibung, Produktionsleitung

Cevdet Erek, Instanbul

Freunde guter Musik Berlin e.V. 

Koproduktion mit

 

Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof 

Museum für Gegenwart Berlin

 

Ruhrtriennale 2019, KulturRuhrGmbH

Bochum Turbinenhalle 

24.08.2019 - 29.09.2019

Berlin Hamburger Bahnhof

19.10.2019 - 08.03.2020

Bergama Stereo ist eine ortsspezifische Arbeit. Sie ist konzipiert für zwei Schauplätze, die auf unterschiedliche Weise mit der Geschichte des Pergamonaltars und dem historischen Kontext seiner Rezeption und Rekonstruktion verbunden sind. 

Zum Titel des Werks: Bergama ist der türkische Name für das antike Pergamon sowie der heutigen Stadt und des Bezirks in der Provinz Izmir. Das Wort »stereos« bedeutete im Altgriechischen ursprünglich »fest«. Hier steht es unter anderem für die Methode der multi-direktionalen und perspektivischen Tonwiedergabe – analog zum natürlichen Hören. Stereoklang entsteht im Audioplayback und bei Verstärkersystemen von Liveperformances üblicherweise durch die symmetrische Anordnung von zwei Einzellautsprechern oder zwei Lautsprechergruppen. In Bergama Stereo wird dieser audiovisuelle Aspekt mit der symmetrischen Architektur des Altars und seiner zwei Flügel verknüpft.

(Auszug aus dem Text Freunde guter Musik Berlin e.V.)