1/1

KAiAK Kunst+Architektur in Alt Köpenick - Workshop

Das Bezirksamt Treptow Köpenick und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beauftragen stadtkunstprojekte e.V.  mit der Konzeption eines künstlerischen Projektes anlässlich der Entlassung Alt-Köpenicks als städtisches Sanierungsgebiet.

Heike C. Mertens und Ute Schimmelpfennig entwickeln ein Konzept zur Zwischennutzung innerstädtischer Brachflächen und Baulücken in der Altstadt, das drei Phase vorsieht: Workshop, Beiratsverfahren und Realisation.

 

Workshop

April 2006: Dreitägiger Workshop mit eingeladenen Künstler, Landschaftsplanern und Architekten unter Beteiligung von Köpenicker Bürgern.

 

Beiratsverfahren

Mai-Juli 2006: Ausschreibung des Beiratsverfahrens mit geladenen Künstlern, Architekten und Landschaftsarchitekten

Juli 2006: Die Teilnehmer geben 23 Entwürfe ab. Es finden öffentliche Informationsveranstaltung, Diskussion und Ausstellungen mit den    Entwürfen statt. Der Fachbeirat (Jury) empfiehlt 5 Projekte für die Realisation.

August 2006: Entwurfsausstellung

 

Realisation

Herbst 2006: Planungsbeginn und  Machbarkeitsstudien

Februar 2007: Beschluss zur Realisation von vier Projekten durch das Bezirksamt Treptow Köpenick

August 2007: Fertigstellung der Projekte Netz, Marktplatz und Gartenduett sowie Eröffnungsveranstaltung in der Altstadt von Köpenick.

März 2008: Aufstellung des vierten Projektes Wilde Pferde auf dem Schlossplatz Köpenicks

 

www.stadtkunstprojekte.de